Frank Heinrich begrüßt Botschafter aus Afrika in der IHK Chemnitz

Business trifft Afrika

Eine jährliche Konferenz in Chemnitz mit der IHK, Chemnitzer Unternehmern und afrikanischen Botschaftern


Frank Heinrich hält eine Rede bei Business trifft Afrika in der IHK Chemnitz. Eine Fernsehkamera filmt ihn dabei

Als Chemnitzer Bundestagsabgeordneter bin ich davon überzeugt, dass unsere Zukunft und die Afrikas eng miteinander verknüpft sind. Deshalb sollte Afrikas Erfolg in unser aller Interesse sein. Wie können wir dazu beitragen, die Lebensbedingungen auf unserem Nachbarkontinent zu verbessern? Unter anderem mit dem Ausbau wirtschaftlicher Beziehungen.

Ich werbe dafür, dass der Chemnitzer Mittelstand die Chancen und das Potential afrikanischer Länder erkennt und für sich nutzt. Dabei ist mir wichtig, dass Sozial- und Nachhaltigkeitsstandards geachtet werden – zugunsten beider Seiten. Daher habe ich 2014 mit dem Chemnitzer Industrie- und Handelskammer die Netzwerkkonferenz „Business trifft Afrika“ initiiert. Mehrere Angebote zum direkten Austausch zwischen der Chemnitzer Wirtschaft, den afrikanischen Botschaftern und der deutschen Politik haben sich bewährt und werden zunehmend begehrt.

Am 20. Juni dieses Jahres fand "Business trifft Afrika" gemeinsam mit der IHK Chemnitz zum fünften Mal statt. Mit ca. 200 Gästen - darunter Diplomaten aus Afrika, Vertreter von Universitäten, Hochschulen und der Bundespolitik sowie vielen mittelständischen Unternehmern aus Sachsen - war die Veranstaltung wieder einmal von guten Begegnungen und Gesprächen geprägt.