Mein Wahlkreis Chemnitz

Seit September 2009 bin ich nun „schon“ Bundestagsabgeordneter. Die Vielfältigkeit an Aufgaben haben meine Erwartungen weit übertroffen. Bei aller Herausforderung und Fülle im Terminkalender ist das Bundestagsmandat eine Aufgabe, die mich täglich fröhlich stimmt und für die ich dankbar bin.

Oft werde ich gefragt, was ich denn eigentlich für Chemnitz tue. Gern antworte ich hier mit einem sportlichen Bild: Ich bin nicht CFC-Spieler, sondern Nationalspieler. Die Himmelblauen sind mein Heimatverein, hier bin ich verwurzelt und hier wurde ich geprägt. Nun aber gilt es, für Deutschland „anzutreten“ und Chemnitz im Bundestag zu vertreten.

Gern verwende ich auch das Bild des „Telefonisten“, den es früher einmal gab, um die jeweiligen Personen für ihr Gespräch zusammenzubringen. Genau darin sehe ich eine meiner wichtigsten Funktionen: Kontakte zu ermöglichen und herzustellen. Es macht mich froh, dass ich dafür – laut Ihren und Euren Rückmeldungen - eine Begabung mitbringe.

Gemeinsam mit meinem Team kümmere ich mich nicht nur auf der parlamentarischen Ebene um individuelle Anliegen von Chemnitzerinnen und Chemnitzern. Gerade persönliche Gespräche oder eine direkte Kontaktvermittlung zwischen den Betroffenen und öffentlichen Behörden bzw. die Weitergabe des Anliegens an die zuständigen Stellen sind manchmal der entscheidende Türöffner.

Fragen zur aktuellen Politik und zu meinen politischen Entscheidungen beantworte ich gern telefonisch und schriftlich. Es ist mir wichtig, dass jede Anfrage aus Chemnitz eine Antwort erhält.

Um der Chemnitzer Region gerecht zu werden, für entsprechende Themen zu sensibilisieren und natürlich in erster Linie, um spezifische Chemnitzer Anliegen einzubringen, nutze ich die CDU-Landesgruppe Sachsen sowie die so genannte Kommission Aufbau Ost. Beide Gremien tagen in jeder Sitzungswoche und sind sehr wichtig für die Abstimmung mit den sächsischen bzw. ostdeutschen Kolleginnen und Kollegen. Im Herbst 2013 wurde ich zum stellvertretenden Vorsitzenden der sächsischen Landesgruppe gewählt.

Als Bundespolitiker kann ich die Chemnitzer Belange auf kommunaler und landesweiter Ebene nicht unmittelbar beeinflussen. Um hier dennoch stärker wirken zu können, habe ich früh das Amt des Kreisvorsitzenden der CDU Chemnitz angenommen. In dieser Funktion möchte ich meine Partei in ein noch stärkeres Engagement für Chemnitz führen.

Bei Interesse berichte ich gern über weitere Details meiner Arbeit. Das Chemnitzer sowie das Berliner Büro und natürlich ich selbst freuen uns über Ihre/ Eure Kontaktaufnahme.

Facebook Werde jetzt Fan auf Facebook
Pfeil links September Pfeil rechts
 
 
 
 
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
 

Newsletter Juli/August

Grußwort | Bilanz der 18. Wahlperiode 2013-2017 | Besuchergruppen in Berlin | Einblicke in zwei Wochen Chemnitz | Wir können stolz sein auf Chemnitz | Weit mehr als Pflastersteine | Dies & Das | Termine | Lexikon: Koalitionsverhandlungen