Besuch in Berlin

Fragen wie diese werden mir oft gestellt: „Die Arbeit in Berlin kostet viel Zeit, kommt der Wahlkreis da nicht zu kurz?“ oder „Was genau tun Sie eigentlich für Chemnitz?“ Ich bin immer sehr dankbar für diese Fragen, denn die Reise von Bürgerinnen und Bürgern aus Chemnitz nach Berlin soll genau das bezwecken: Wissen vermitteln und Transparenz darüber schaffen, was ihr Bundestagsabgeordneter den lieben langen Tag so macht. Dass es grundsätzlich nicht so wenig sein wird, ist die verbreitete Annahme. Was jedoch den Bundestag-Alltag im Einzelnen ausmacht, kann am besten ein Besuch vor Ort vermitteln.

 

Pro Jahr stehen jedem Abgeordneten drei komplett finanzierte und durch das Bundespresseamt organisierte 2-tägige Besuchergruppenreisen für bis zu 50 Teilnehmer/-innen zur Verfügung. Einzige Bedingung: Ihr/Dein Hauptwohnsitz muss in Sachsen liegen, am besten in Chemnitz.

 

Das Programm ist jedes Mal intensiv und jedes Mal etwas anders. Los geht es meist 5.30 Uhr ab Busbahnhof in Chemnitz. Besuch des Bundestages und ein Gespräch mit mir sind obligatorisch, ansonsten können Ministerien, Institutionen, Gedenkstätten, Museen oder auch Unternehmen wie die Deutsche Bahn bzw. Organisationen wie das Technische Hilfswerk besucht werden. Auch eine Stadtrundfahrt ist meist Teil des Programms. Gegen 21 Uhr am Folgetag sind Sie/seid Ihr zurück in Chemnitz.

 

Darüber hinaus hat jeder Abgeordnete ein bestimmtes Kontingent, um Tagesausflüge nach Berlin in den Deutschen Bundestag zu fördern, indem die Fahrtkosten bezuschusst und ein Mittagessen und/oder Imbiss in Anspruch genommen werden können.

 

Jedes Jahr begrüße ich auf diese Weise rund 500 Chemnitzerinnen und Chemnitzer im Deutschen Bundestag. Es macht mir viel Freude, Ihnen und Euch meinen Arbeitsplatz in Berlin persönlich vorzustellen, Fragen zu beantworten und ins Gespräch zu kommen – vor allem über Chemnitz.

 

Eine von vielen schönen Rückmeldungen ist: „Bis zu diesem Zeitpunkt konnten wir uns nicht vorstellen, dass Politik auch spannend sein kann.“

 

Bei Interesse an einem Besuch im Deutschen Bundestag sprechen Sie sehr gern mein Berliner Büro an!

 

Facebook Werde jetzt Fan auf Facebook